Frisuren 2016Frisuren 2016Bohemian Waves (lockere Wellen), schlanke Pagenköpfe und Pferdeschwänze sind die führenden Frisuren 2016. Und Sie brauchen kein Fachmann zu sein, um sie zu machen –  diese Stile haben unendlich viele Möglichkeiten, sie zu Ihren eigenen zu machen und sie können zu jedem Look passen.

Tipps für kurze Frisuren:

Kurze Pagenköpfe sind ganz 2016. Fügen Sie eine neue Wendung mit einem Ombre (Farbverlauf) hinzu – ja, bei kurzen Haaren! Bei einem asymmetrischem Schnitt, wählen Sie einen drastischeren Farbwechsel. Wenn Sie einen kürzeren Rundherum- Schnitt tragen, nehmen Sie einen helleren Look, wie ein blonder Ombre. Das sieht toll aus, sowohl mit geradem Haar als auch mit gelocktem, und kann je nach Outfit adrett oder mädchenhaft getragen werden. Ein Mittelteil ist auch darin für Mädchen mit kürzeren Haaren. Nehmen Sie diesen Look bis zum Maximum durch Zugabe von schicken Wellen und Sie werden für eine lässige Party und ein Rendezvous danach bereit sein. Wenn Sie es richtig kurz haben wollen, versuchen Sie einen vergrößerten, mädchenhaften Pony vorne (sog. Bang) für eine wirklich entzückende Version eines Jungen-Schnitts.

Mittellange frisuren 2016:

Ombres sind immer eine gute Idee! Versuchen Sie für mittellanges Haar einen Farbverlauf mit 3 Farben. Das sieht besonders toll aus, wenn Ihr Haar gelockt ist, so dass die Farben sich den ganzen Weg hinunter mischen. Entscheiden Sie sich für eine süße Bohemian Wave, um viele mädchenhafte Outfits zu ergänzen. Oder beginnend etwa zur Hälfte Ihres Haares, verwenden Sie einen Lockenstab, um noch einmal mädchenhafte Ringellocken hinzubekommen.

Für einen noch mutigeren Look, versuchen Sie einen wirklich niedrigen Pferdeschwanz, der den 2016 Laufsteg beherrscht. Der unauffällige Look ist perfekt für mittellange Haare. Fügen Sie eine einfache Haar Torsion um das Band, und es kann den Haarknoten ersetzen für Ihre Frisur zu einer erfolgreichen Nacht.

Ideen für lange Frisuren:

Mit dem diesjährigen 70er Jahre Look, sind lange, wellige Locken überall. Und je länger Ihr Haar ist, desto mehr können Sie damit machen: dieser niedrige Pferdeschwanz ist auch für längere Haare toll. Moderne Versionen von klassischen Chignons bekommen viel Aufmerksamkeit im Jahr 2016. Versuchen Sie die Enden aus Ihren hochgesteckten Haaren zu lassen und befestigen Sie sie mit einem modernen Teil. Oder erhalten Sie ein drastisches, schlankes Aussehen durch festes Zurückziehen der Seiten der Haare, der Rest bleibt gerade.

Frisuren für Ihre Gesichtsform

Jedes Gesicht hat eine der vier Grundformen: oval, dreieckig, quadratisch und rund. Ihre Gesichtsform spielt eine Rolle dabei, wie gut Sie eine Frisur tragen. Einer Prominenten kann diese Frisur voll stehen, aber es ist vielleicht nicht das Richtige für Sie. Hier sind einige Tipps für die Suche nach den richtigen Frisuren entsprechend Ihrer Gesichtsform.

Oval: Lange gerade Schnitte, die vom Gesicht hängen sind nicht gerade die beste Option. Wenn Sie nach einem halblangen Schnitt suchen, versuchen Sie ‘Bangs’, die Ihr Gesicht kürzer aussehen lassen, und Ihnen mehr Styling-Optionen geben. Ein Bubikopf, der ein bisschen über oder unter dem Kinn ist, wird Ihr Gesicht gut einrahmen, vor allem, wenn gepaart mit Pony (Bangs).

Dreieckig: Sie werden in Pony großartig aussehen. Sie verstecken schärfere  Winkel, und geben Ihnen so einen süßen Look, vor allem mit einem asymmetrischen Bob oder Bubi mit langen Fransen. Bei dreieckigen Gesichtern kann man ein anspruchsvoll hochgestecktes Haar zuwege  bringen, was die Haare aus dem Gesicht fegt, so dass ein wenig auf der Stirn übrig bleiben. Trendige Pferdeschwänze mit seitlichen Bangs sind auch eine gute Option für dreieckige Gesichter.

Viereckig: Ausgezeichnet geeignet für lange lose Wellen, die im Jahr 2016  beliebt sind. Sie machen Winkel sanfter und ergänzen die Augen anstatt das Kinn. Bangs sind eine gute Option, oder große Seiten-Ponys, die bleiben, wenn Sie Ihr Haar nach oben stecken. Sie können mit einem quadratischen Gesicht wirklich kurz gehen, aber stellen Sie sicher, der Schnitt ist noch sanft und weicher im Vergleich zu schlank und zurückgezogen.

Rund: Ziemlich vielseitig und niedlich mit Pony oder kurze Bobs. Weichere Schwünge auf der Stirn vermeiden ein Kugel-Aussehen. Langes Haar – gerade oder wellig – ist atemberaubend für runde Gesichter. Bobs und hochgestecktes Haar mit Weichheit sind toll, aber nicht straff oder streng.

Haarfarben:

Es gibt viele Haarfarben-Trends,die 2016 gebracht hat. Grundsätzlich, wenn es Ihnen gefällt, können Sie es zuwege bringen. Wir haben viele Lilas gesehen,  mädchenhaft oder mutig. Und ein dramatischer Schnitt hebt eine neue Farbe wirklich hervor. Neben Ombre (Farbverlauf) ist auch ein tiefes Braunrot im Trend, und Strand-Blond mit einem hellen Akzent ist auch beliebt.

Frisuren 2016  sind eine eklektische Mischung aus klassischem Retro und mutige neue Looks. Viel Spaß mit Ihren Schnitten und Farben – darum geht es beim Hairstyling!